Angebote zu "Natalia" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Zeitschrift für interkulturelle Germanistik (Zi...
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Themenheft 2015 der "Zeitschrift für interkulturelle Germanistik", herausgegeben von Natalia Blum-Barth (Mainz), ist dem Thema "Literarische Mehrsprachigkeit" gewidmet.Im Zentrum stehen Werke von Sprachwechslern und zweisprachigen Autoren und das Hineinwirken der Erstsprache in die Literatursprache dieser Texte. Modelle der Interferenz der Sprachen im literarischen Werk werden beispielhaft erläutert sowie in den kultur- und literaturhistorischen Kontext eingeordnet. Des Weiteren werden Techniken des mehrsprachigen Schreibens (Übersetzung, Hybridisierung, Konvergenz, Sprachlatenz u.a.) herausgearbeitet und typologisiert. Schließlich wird gefragt, wie literarische Mehrsprachigkeit zur Entwicklung ästhetischer Konzepte und zur Herausbildung dichterischer Individualität beiträgt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Zeitschrift für interkulturelle Germanistik
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die zweimal jährlich erscheinende Zeitschrift für interkulturelle Germanistik (ZiG) greift aktuelle Fragestellungen im Bereich der germanistischen Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft auf und möchte dazu beitragen, die unterschiedlichen Tendenzen und Trends der Interkulturalitätsforschung zu bündeln und ihre theoretischen Voraussetzungen weiter zu vertiefen. Das Themenheft 2015, herausgegeben von Natalia Shchyhlevska (Mainz), ist der literarischen Mehrsprachigkeit gewidmet. Im Zentrum stehen Werke von Sprachwechslern und zweisprachigen Autoren sowie das Hineinwirken der Erstsprache in die Literatursprache dieser Texte. Die Beiträge erläutern bespielhaft Modelle der Interferenz der Sprachen im literarischen Werk, Techniken des mehrsprachigen Schreibens sowie den Beitrag literarischer Mehrsprachigkeit für die Entwicklung ästhetischer Konzepte und die Herausbildung dichterischer Individualität.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Translation zwischen Theorie und Praxis
158,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Innsbrucker Ringvorlesungen zur Translationswissenschaft, die im WS 99/00 begannen, haben sich inzwischen zu einem beliebten interdisziplin¿n Forum ¿ber die Translation - eine der ¿esten und komplexesten T¿gkeiten des menschlichen Geistes - entwickelt. International namhafte ¿ersetzungswissenschaftler aus der ganzen Welt stellen ihre eigenen bzw. die von ihnen be- vorzugten Modelle der Translation vor. So weit wie das Feld der Translation, das von Fach- und Sachtexten ¿ber multimediales ¿ersetzen bis zur sch¿nen Literatur reicht, ist auch das Spektrum der in diesem Band behandelten translatorischen/ translatologischen Probleme. Au¿r den Ringvorlesungen enth¿ dieser Band auch die Beitr¿ der Sektion Translationswissenschaft des 35. Linguistischen Kolloquiums 'Sprachkompetenz - Mehrsprachigkeit - Translation', Innsbruck 2000, das besonders Nachwuchswissenschaftlern ein interessantes Forum bietet, Bestehendes kritisch zu hinterfragen und Neues vorzuschlagen. Aus dem Inhalt: Mary Snell-Hornby: From ALPAC to EU: Translation in Europe through the decades - Albrecht Neubert: Specifica Translationis - ¿ersetzen ist nicht immer ¿ersetzen - Werner Koller: Linguistik und kulturelle Dimension der ¿ersetzung - in den 70er Jahren und heute - Lew N. Zybatow: Sprache - Kultur - Translation oder Wieso hat Translation etwas mit Sprache zu tun? - Gert Wotjak: Die Leipziger ¿ersetzungswissenschaftliche Schule - Anmerkungen eines Zeitzeugen - Wolfgang P¿ckl: Zur Sozialgeschichte der ¿ersetzung - Erich Prunc: Translation zwischen Absolutheitsanspr¿chen und Konventionen - Susanne G¿pferich: Neue Wege zu multilingualer Dokumentation: Globalisierung und ihre R¿ckwirkung auf die Berufsfelder Technische Redaktion und ¿ersetzen - Peter A. Schmitt: Nonverbale Textelemente als Quelle und L¿sung von ¿ersetzungsproblemen - Dimitrij Dobrowol'skij: Phraseologie und ¿ersetzen - Nuran Aslan: Etude du Concept de 'Cultur¿' et de Ses Probl¿s de Traduisibilit¿ Sabine Bastian/Fran¿se Hammer: 'Finalement, am Ende...fassen wir zusammen'? Zur Interpretation und ¿ersetzung konklusiver Marker im Sprachenpaar Deutsch-Franz¿sisch - Sabine Fiedler: Plansprache und Translation: Empirische Untersuchungen zu ¿ersetzungen ins (und aus dem) Esperanto - Natalia Galeyeva: Two approaches to translation - Christian Hofreiter: ¿ersetzungskritik und empirische Verst¿lichkeitsmessung - M.J. K¿nstler: On Some Botanical Difficulties of Translation from Chinese - Zeljka Matulina: Kroatisch-deutsche ¿bersetzungswissenschaftliche Themen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Translation zwischen Theorie und Praxis
102,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Innsbrucker Ringvorlesungen zur Translationswissenschaft, die im WS 99/00 begannen, haben sich inzwischen zu einem beliebten interdisziplin¿n Forum ¿ber die Translation - eine der ¿esten und komplexesten T¿gkeiten des menschlichen Geistes - entwickelt. International namhafte ¿ersetzungswissenschaftler aus der ganzen Welt stellen ihre eigenen bzw. die von ihnen be- vorzugten Modelle der Translation vor. So weit wie das Feld der Translation, das von Fach- und Sachtexten ¿ber multimediales ¿ersetzen bis zur sch¿nen Literatur reicht, ist auch das Spektrum der in diesem Band behandelten translatorischen/ translatologischen Probleme. Au¿r den Ringvorlesungen enth¿ dieser Band auch die Beitr¿ der Sektion Translationswissenschaft des 35. Linguistischen Kolloquiums 'Sprachkompetenz - Mehrsprachigkeit - Translation', Innsbruck 2000, das besonders Nachwuchswissenschaftlern ein interessantes Forum bietet, Bestehendes kritisch zu hinterfragen und Neues vorzuschlagen. Aus dem Inhalt: Mary Snell-Hornby: From ALPAC to EU: Translation in Europe through the decades - Albrecht Neubert: Specifica Translationis - ¿ersetzen ist nicht immer ¿ersetzen - Werner Koller: Linguistik und kulturelle Dimension der ¿ersetzung - in den 70er Jahren und heute - Lew N. Zybatow: Sprache - Kultur - Translation oder Wieso hat Translation etwas mit Sprache zu tun? - Gert Wotjak: Die Leipziger ¿ersetzungswissenschaftliche Schule - Anmerkungen eines Zeitzeugen - Wolfgang P¿ckl: Zur Sozialgeschichte der ¿ersetzung - Erich Prunc: Translation zwischen Absolutheitsanspr¿chen und Konventionen - Susanne G¿pferich: Neue Wege zu multilingualer Dokumentation: Globalisierung und ihre R¿ckwirkung auf die Berufsfelder Technische Redaktion und ¿ersetzen - Peter A. Schmitt: Nonverbale Textelemente als Quelle und L¿sung von ¿ersetzungsproblemen - Dimitrij Dobrowol'skij: Phraseologie und ¿ersetzen - Nuran Aslan: Etude du Concept de 'Cultur¿' et de Ses Probl¿s de Traduisibilit¿ Sabine Bastian/Fran¿se Hammer: 'Finalement, am Ende...fassen wir zusammen'? Zur Interpretation und ¿ersetzung konklusiver Marker im Sprachenpaar Deutsch-Franz¿sisch - Sabine Fiedler: Plansprache und Translation: Empirische Untersuchungen zu ¿ersetzungen ins (und aus dem) Esperanto - Natalia Galeyeva: Two approaches to translation - Christian Hofreiter: ¿ersetzungskritik und empirische Verst¿lichkeitsmessung - M.J. K¿nstler: On Some Botanical Difficulties of Translation from Chinese - Zeljka Matulina: Kroatisch-deutsche ¿bersetzungswissenschaftliche Themen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Zeitschrift für interkulturelle Germanistik
12,80 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die zweimal jährlich erscheinende Zeitschrift für interkulturelle Germanistik (ZiG) greift aktuelle Fragestellungen im Bereich der germanistischen Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft auf und möchte dazu beitragen, die unterschiedlichen Tendenzen und Trends der Interkulturalitätsforschung zu bündeln und ihre theoretischen Voraussetzungen weiter zu vertiefen. Das Themenheft 2015, herausgegeben von Natalia Shchyhlevska (Mainz), ist der literarischen Mehrsprachigkeit gewidmet. Im Zentrum stehen Werke von Sprachwechslern und zweisprachigen Autoren sowie das Hineinwirken der Erstsprache in die Literatursprache dieser Texte. Die Beiträge erläutern bespielhaft Modelle der Interferenz der Sprachen im literarischen Werk, Techniken des mehrsprachigen Schreibens sowie den Beitrag literarischer Mehrsprachigkeit für die Entwicklung ästhetischer Konzepte und die Herausbildung dichterischer Individualität.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot